Nutzen Sie das volle Potential der Abschlusserstellung?

Es gibt selten eine bessere Steueroptimierung, als jene im Rahmen der Jahresabschlusserstellung. Wie werden Sie beraten?

Für Unternehmer sowie Selbständigerwerbende stellt jeder Jahresabschluss eine neue Chance dar, ihre steuerliche Belastung zu optimieren. Diese Optimierung kann über verschiedene Wege erfolgen. Einerseits ist eine vernünftige Lohn-/Dividendenpolitik und andererseits eine optimierte Abschlussplanung der Gesellschaft zu beachten.

Obwohl die verschiedenen steuerlichen Abzugsmöglichkeiten kantonal unterschiedlich ausfallen, zeigen wir Ihnen beiliegend einige mögliche Optimierungsmassnahmen auf:

  • Status der Gesellschaft

    Verfügt Ihre Gesellschaft über Beteiligungen oder hat vermehrt Auslandtätigkeit, kann sich die Frage eines steuerlich begünstigten Steuerstatus stellen (Holdinggesellschaft, gemischte Gesellschaft oder Domizilgesellschaft).

  • Verlustrechnung

    Da Verluste in der Schweiz nach 7 Jahren verfallen, ist es je nach Situation empfehlenswert nicht jedes Jahr die vollen Abzugsmöglichkeiten (s. nachfolgend) geltend zu machen, um so die Verlustverrechnung sicher zu stellen.

  • Abzugsmöglichkeit

    Je nach Kanton hat man verschiedene Abzugsmöglichkeiten im Rahmen der Abschlusserstellung. So können zum Beispiel in folgenden Bereichen pauschale Abzüge in der Jahresrechnung vorgenommen werden:

    • Pauschalabzüge für Delkredere (Wertberichtigungen von Forderungen aus Lieferung und Leistung).
    • Pauschalabzüge für Warenlager
    • Pauschale Ansätze für Garantierückstellungen
    • Pauschale Ansätze für Forschungs- und Entwicklungsrückstellungen
    • Rückstellungen für Ersatzbeschaffungen (Steuerruling empfehlenswert)

     

  • Abschreibung von Sachanlagen

    Im Rahmen des Anlagevermögens bieten sich verschiedene Optimierungsszenarien an. So können beispielsweise Anlagen im ersten Jahr direkt oder aber auch über die Laufzeit der Sachanlage abgeschrieben werden. Sollten in der Vergangenheit überhöhte Abschreibungen vorgenommen worden sein, so könnte über eine gewisse Zeit auch gänzlich auf die Abschreibungen verzichtet werden.

Für die Aktionäre und Mitarbeiter ist zudem eine geeignete Dividenden- und Spesenpolitik sowie die steuerfreien Lohnnebenleistungen (Halbtax-Abo; Reka-Checks, etc.) in die Steuerplanung miteinzubeziehen.

Wollen Sie auch von einer optimalen Steuerplanung profitieren? Gerne helfen wir Ihnen auch diesbezüglich weiter. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.